Neuigkeiten von der Haltestelle

 

 

 

 

Zé Roberto als Olympia Berater?

 

ch feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden"

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019

Innsbruck / Tux. Auch im Chaos Rennen in Zagreb sah es bis zum Abbruch nicht nach einem Erfolg für die Slalom Herren aus. Kein Wunder, dass über einen alten Bekannten, Peter S., der ÖSV Kontakt in die Schrammelgasse aufnahm und beim Schrecken einer jeden Zeitnehmung angerufen hat.

Gerüchten zur Folge wurde auch schon eine Trainings-Ausrüstung ins grüne Gletschertal geliefert. Angesprochen auf den Hilferuf meinte Zé Roberto:

„Unsere Mander sind Profis, die haben schon viel mitgemacht, da sehe ich kein Problem. Wir müssen positiv bleiben und schauen, dass wir in Adelboden gute Leistungen bringen.“

Dort stehen am Wochenende ein Riesentorlauf und ein Slalom auf dem Programm. Torläufe folgen dann im Wochenrhythmus in Wengen (16. Jänner) und in Kitzbühel (23.), bevor am 25. auch noch der Klassiker in Schladming den Slalom-Monat Jänner beendet.

Gerüchten zur Folge wurde am späten Donnerstag-Abend ein vollbepackter Mercedes bei der Ausfahrt aus der Schrammelgasse beobachtet...