Neuigkeiten von der Haltestelle

 

 

 

 

Ein Rennen reicht...

 

ch feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden"

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019

Innsbruck / Tux. Von Krise keine Spur mehr – nach den dürftigen ersten beiden Weltcup-Slaloms haben die Österreicher in beeindruckender Manier zurückgeschlagen. Johannes Strolz holte in Adelboden den ersten ÖSV-Saisonsieg in dieser Disziplin, Manuel Feller war Zweiter. „Man hat schon von einer Slalom-Krise geredet – ich glaube, von dieser Krise brauchen wir nicht mehr reden“, stellte Zé Roberto, der nach dem Zagreb Slalom als Experte hinzugezogen worden war, fest.

 

Angesprochen auf den Umstand, dass ein Rennen ausreichte, um einen Doppelsieg einzufahren antwortete der Schrecken einer jeden Zeitnehmung entspannt:

" Die Mannschaft hat Potenzial, da reichen manchmal schon kleine Tipps aus - die werde ich aber für mich behalten. Meine Arbeit hier ist jedenfalls einmal beendet."