Neuigkeiten von der Haltestelle

 

 

 

 

Unbezwungen und doch nur Platz 3

 

Ersatzgeschwächt musste das Team der Schrammelgasse die Mission Titelverteidigung in Angriff nehmen. Auf Grund einer Terminkollision startete das Team aus der wohl bekanntesten Gasse des grünen Gletschertals ohne den Rückhalt des Triumphs aus dem Jahr 2009 und musste den auf der Position des Tormanns reichlich unerfahrenen Zé Roberto im Duell der Vorjahresfinalisten gegen den WSV Tux aufbieten. Zum ersten Mal ging der von Coach Don Roberto via Telefon übermittelte Taktikstreich nicht auf und so setzte es nach haarsträubenden Abwehrfehlern eine 0:3 Auftaktniederlage.

 

Doch so schnell gab das Team rund um Abwehrstrategen Nobs nicht auf. Ein weiterer Lichtblick war die Ankunft der Tormannlegende Don Roberto und auch die #84 eilte zur Rettung, jedoch alles vergebens - auch eine noch nie da gewesene Siegesserie samt Torverhältnis von 23:0 konnte die Auftaktniederlage nicht mehr ausgleichen und somit wurde es zur bitteren Realität, dass Don Roberto sich zwar über eine weiße Weste, jedoch nicht über einen weiteren Turniererfolg freuen durfte.

 

Das Team der SchrammelGasse Tux gratuliert den "Ruachn" zum heurigen Erfolg und freut sich bereits jetzt auf den Pokal 2011...