Neuigkeiten von der Haltestelle

 

 

 

 

 

Debakel in Sölden - Anruf bei Zé Roberto

 

ch feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden".

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019
"Ich feiere grundsätzlich nicht groß, mache auch aus dem Fünfziger kein großes Tamtam", erklärte Eberharter. "Es geht mir gut, körperlich wie auch geistig, das Leben ist gut", sagt der am 24. März 1969 geborene Tiroler vor seinem "Runden"

Quelle: https://www.sn.at/panorama/international/stephan-eberharter-olympiasieger-feiert-50er-wie-jeden-anderen-67635973 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019

Sölden / Tux. Kaum war der Riesentorlauf am vergangenen Sonntag in Sölden beendet, klingelt auch schon das Telefon auf der Höllensteinhütte - dort befand sich gerade der Schrecken einer jeden Zeitnehmung, Zé Roberto. Am anderen Ende der Leitung meldet sich ein gewisser Peter (voller Name der Redaktion bekannt) und wollte Zé Roberto als Feuerwehrmann engagieren, um dem strauchelnden Skiverband vor weiterem Ungemach zu bewahren, doch Zé Roberto wiegelt ab. Nachgefragt antwortete der Schrammelgassenstar kurz:

" Jeder weiß, dass ich eigentlich gemeinsam mit Hermann aufgehört habe. Dann hab ich mich noch um den Marcel gekümmert, aber irgendwann ist Schluss! "

Sprach, leerte das Weinglas und machte sich auf den Weg ins grüne Gletschertal.

Das letzte Wort scheint jedoch noch nicht gesprochen zu sein.